KlassikBechsteinkonzert #1
Junge Klassik-Talente live in Monheim am Rhein
Sonntag13.9.202015 UhrMusikschule

Bechsteinkonzert #1

Breiten- und Spitzenförderung für junge Pianistinnen und Pianisten – das sind die Ziele der Carl Bechstein Stiftung. Für Grundschulen stellt die Stiftung beispielsweise kostenfrei Klaviere zur Verfügung, damit Schülerinnen und Schüler im Ganztagsbereich sowohl Klavierunterricht als auch eine Möglichkeit zum Üben erhalten. Im Bereich der Spitzenförderung kooperiert die Stiftung mit dem Wettbewerb „Jugend musiziert“ und schreibt seit 2014 den Carl Bechstein Wettbewerb aus. Weiterhin werden durch die Vergabe von Auftragswerken junge Komponistinnen und Komponisten gefördert. Über die Wettbewerbe hinaus werden Kinder und Jugendliche, die sich als besonders engagiert und begabt am Klavier zeigen, mit einem Stipendium bis zu drei Jahre gefördert.
Monheim am Rhein darf sich also erneut auf beeindruckende Konzerte aus der Talentschmiede der Carl Bechstein Stiftung freuen!

Beim Bechsteinkonzert #1 begrüßen wir Fiona Yuma Daiss und Monan Jülich.

Fiona Yuma Daiss wurde 2009 in Düsseldorf geboren. Im Alter von vier Jahren erhielt sie erstmalig Klavierunterricht von Ihrer Mutter. Zudem gewann sie mit vier Jahren den ersten Preis im Regionalwettbewerb von "Jugend musiziert" und den dritten Preis bei der Clavicologne International Piano Competiton in Aachen. Im letzten Jahr konnte sie beim Carl Bechstein Wettbewerb den Ersten Preis in der Altersgruppe bis 10 Jahre gewinnen.

Programm
Ludwig van Beethoven Klaviersonate Nr. 17 a-Moll op. 31 Nr. 2, 3. Allegretto
Dmitri Schostakowitsch 24 Preludes op. 34, 10. Prelude Cis-Dur, 6. Prelude b-Moll, 5. Prelude D-Dur
Franz Liszt Gnomenreigen
Frederic Chopin Etude op. 25 Nr. 2, Prelude e-Moll op. 28 Nr. 4, Walzer Des-Dur op. 64 Nr. 1, Scherzo b-Moll op. 20

Monan Jülch (*2004 in Bonn) begann im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspielen. Sein Lehrer war von Anfang an Oleg Krimer aus Bonn. Seit Anfang 2020 erhält Monan zusätzlich Unterricht bei Prof. Juri Alexandrowitsch Bogdanov (Prof. an der Gnessin Russian Music Academy, Moskau).
Monans erste Teilnahme an einem Klavierwettbewerb war im Alter von 7 Jahren bei „Jugend musiziert". Er erzielte dort auf Anhieb einen 1. Preis. Seitdem nahm der junge Pianist jedes Jahr an diesem Wettbewerb auf Regionalebene, später auch auf Landes- und Bundesebene teil (Solo, Duo, Begleitung) und gewann bis heute (2011 bis 2020) 15 mal einen 1. Preis, 2017 sogar verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben.

Programm

Dmitri Schostakowitsch Präludium und Fuge op. 87 Nr. 7 A-Dur
Ludwig van Beethoven Klaviersonate op. 10 Nr. 3 in D-Dur
Sergej Rachmaninow Etudes-Tableaux op. 39. 1. Allegro agitato in c-Moll

Die Monheimer Kulturwerke und die Musikschule der Stadt Monheim am Rhein unterstützen die Bemühungen der Bechstein Stiftung, indem sie den jungen Talenten eine Auftrittsmöglichkeit geben – denn nichts braucht ein angehender Musiker mehr, als sein Können einem offenen, zugewandten Publikum präsentieren zu können. Als weiterer Unterstützer konnte der Monheimer Pianist Oliver Drechsel gewonnen werden, der die Konzerte moderieren wird.

Eintritt kostenfrei. Zutritt nur mit Anmeldung unter info@monheimer-kulturwerke.de oder 02173 276 444.

Bitte informieren Sie sich vor Besuch über den aktuellen Status Ihrer Veranstaltung und machen Sie sich mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen vertraut. Weiter Infos zum Thema Corona finden Sie hier.

Zutritt nur mit ausgefülltem Besucherregistrierungsbogen.

Infos

Fotos: (c) Thorsten Eichhorst

Einzelkarten

Eintritt kostenfrei.
Zutritt nur mit Anmeldung unter
info@monheimer-kulturwerke.de
oder 02173 276 444.