Header MEGA-Mondscheinkino 2024 (Foto: Tim Kögler)
Jazz Benjamin Lackner Quintett
Neues Programm 2024
Freitag 24.1.202520 UhrAula am Berliner Ring

Benjamin Lackner Quintett

Lange Zeit hat der in Berlin lebende deutsch-amerikanische Pianist Benjamin Lackner vor allem im Trio gearbeitet und einen Sound entwickelt, der sich aus europäischer Klassik, Jazz- und Popeinflüssen speist. Fließende Rhythmen, starke Melodien, das sind die prägenden Komponenten der Musik Lackners. Seine Kompositionen haben eine wesentlich lyrische Qualität, die seinen musikalischen Kolleginnen und Kollegen viele Möglichkeiten gibt, der Musik ihren eigenen Charakter zu verleihen. Gerade erst hat er mit einem neuen Quartett seinen Einstand beim Label ECM gegeben, da überrascht er uns nun mit seinem neuen Programm und einem Quintett der Extraklasse.

Alle fünf Musikerinnen und Musiker haben lange Listen mit Top-Kollegen, mit denen sie bereits gespielt haben. Einige seien hier genannt: Massive Attack und Elvis Costello (Benjamin Lackner), Chick Corea und Manu Katché (Mathias Eick), Edward Simon, Kurt Rosenwinkel (Mark Turner), Pat Metheny und Joe Lovano (Linda May Han Oh), Sheila Jordan und Youn Sun Nah (Matthieu Chazarenc). Auf internationalen Jazzfestivals sind sie, wie auch Lackner, immer wieder gefragte Performerinnen und Performer. Außer in seinem aktuellen Quartett und Quintett spielt Lackner auch solo und in seinem langjährigen Trio.

Diese Veranstaltung ist auch im Abo Jazzkonzerte erhältlich. Informieren Sie sich hier über den Abo-Vorteilspreis.

Infos

Benjamin Lackner: Klavier
Mark Turner: Tenor-/Altsaxophon
Mathias Eick: Trompete
Linda May Han Oh: Kontrabass
Matthieu Chazarenc: Schlagzeug

Einzelkarten

VVK:
39 Euro
AK: 44 Euro