KlassikConcertgebouw Kammerorchester Amsterdam | mit Niek Baar
„Virtuose Klänge"
Samstag2.10.202120 UhrAula am Berliner Ring

Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam

„Mozarts Musik zu lauschen bereitet mir ungetrübte Freude, löst ein Gefühl der Wärme in mir aus, als habe ich eine gute Tat vollbracht.“, schrieb der Mozart-Bewunderer Peter Tschaikowsky.
Der Abend wird mit Werken dieser beiden Meister eingerahmt und ist ganz und gar den Streichinstrumenten in all ihren Facetten gewidmet. Besonders virtuos wird es in den beiden Kompositionen für Violine und Streicher. Der Legende nach soll der Teufel Tartini die Musik seiner Teufelstriller-Sonate im Traum vorgespielt haben. Der Komponist bezeichnet sie als das womöglich beste Stück, das er je komponiert habe.
Erstmalig lässt sich in Monheim am Rhein das Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam erleben. Der angesehene Klangkörper wird ganz wie zu Mozarts Zeiten nicht von einem Dirigenten, sondern vom Konzertmeister geleitet. Solist ist der junge niederländische und mehrfach international ausgezeichnete Sologeiger Niek Baar.

Programm
Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento Nr. 1 KV 136
Giuseppe Tartini Teufelstriller-Sonate, arr. für Violine und Streicher
Camille Saint-Saëns Introduction et Rondo Capriccioso op. 28, arr. für Violine und Streicher
Robert Dirksen Resilience
Peter Tschaikowsky Serenade für Streicher C-Dur op. 48

Infos

Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam
Niek Baar, Violine
Michael Waterman, Konzertmeister und Leitung

Foto Orchester: Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam
Foto Niek Baar: Onder Konuralp

Einzelkarten

Vorverkauf*:
Preisstufe 1: 29 Euro
Preisstufe 2: 25 Euro
Preisstufe 3: 19 Euro

Abendkasse:
Preisstufe 1: 34 Euro
Preisstufe 2: 30 Euro
Preisstufe 3: 24 Euro

*zzgl. Onlinegebühr