Header MEGA-Mondscheinkino 2024 (Foto: Tim Kögler)
Klassik Festival Strings Lucerne und Leia Zhu
„Violin Girl trifft Strings on Fire“
Samstag 9.11.202420 UhrAula am Berliner Ring

Festival Strings Lucerne und Leia Zhu

Seit fast sieben Jahrzehnten trifft man die Festival Strings Lucerne weltweit in den führenden Konzertsälen an. Prägend ist seit jeher die Zusammenarbeit mit herausragenden musikalischen Partnerinnen und Partnern wie Hélène Grimaud, Rudolf Buchbinder oder ganz aktuell Leia Zhu. Robert Schumanns „Bilder aus Osten“, eine Rarität des romantischen Repertoires, ist ebenso wie die berühmte „Serenade für Streichorchester“ von Antonín Dvořák zu hören. Als künstlerischer Leiter der Festival Strings koordiniert Daniel Dodds den warmen expressiven Klang des Schweizer Orchesters von der Konzertmeisterposition aus.

Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant wird sich die junge britische Violinistin Leia Zhu dem Monheimer Publikum mit dem selten gespielten d-Moll Violinkonzert des zwölfjährigen Felix Mendelssohn Bartholdy und der hochvirtuosen „Faust“-Fantasie von Henri Wieniawski vorstellen. Die 18-jährige Zhu steht seit mehr als einem Jahrzehnt auf internationalen Konzertbühnen, hat gerade ihre Ausbildung als Finanzberaterin abgeschlossen und veröffentlichte im vergangenen Jahr bereits ihre Autobiographie.

Programm:
Robert Schumann Bilder aus Osten op. 66, arrangiert für Streichorchester, Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert d-Moll MWV O 3, Henri Wieniawski Fantaisie brillante über Themen aus der Oper „Faust“ von Charles Gounod op. 20, arrangiert für Violine und Streichorchester, Antonín Dvořák Streicherserenade E-Dur op. 22

Infos

Leia Zhu Violine,
Daniel Dodds Leitung und Violine,
Festival Strings Lucerne

Einzelkarten

VVK:
Preisstufe 1: 49 Euro
Preisstufe 2: 44 Euro
Preisstufe 3: 39 Euro
AK:
Preisstufe 1: 54 Euro
Preisstufe 2: 49 Euro
Preisstufe 3: 44 Euro
(Preisstufen siehe Saalplan auf Seite 208)