FamilienprogrammIrgendwo ein Licht | 5+
Ein Wintermärchen nach H.C. Andersen
Mittwoch2.12.202010 und 16 UhrVolkshochschule
Donnerstag3.12.202010 UhrVolkshochschule

Irgendwo ein Licht

Frei nach dem Märchen „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ von Hans Christian Andersen erzählt dieses Marionettentheaterstück die Geschichte einer alten Dame, die in der letzten Nacht des Jahres durch die verschneiten Straßen läuft. Für Frau Friedel ist es an der Zeit, sich alles noch einmal genau anzusehen, denn alles hat sich verändert in dieser Stadt. Gar nichts ist mehr wie früher, auch sie nicht. Vieles hat sie vergessen und vieles ist ihr verloren gegangen. Doch eines hat sie nie verloren: das Träumen.

So zündet sie das erste Schwefelhölzchen an. Im warmen Licht der Flamme erscheint alles anders, und ein kleines Lächeln huscht über ihr faltiges Gesicht.

Die Inszenierung der Puppenspielenden Leonie Euler und Pierre Schäfer ist eine Koproduktion des Museums für Puppentheater kultur in Bad Kreuznach, dem T-Werk Potsdam sowie der Schaubude Berlin. Sie wurde vom Bezirksamt Pankow von Berlin gefördert.

Bitte informieren Sie sich vor Besuch über den aktuellen Status Ihrer Veranstaltung und machen Sie sich mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen vertraut. Weiter Infos zum Thema Corona finden Sie hier.

Zutritt nur mit ausgefülltem Besucherregistrierungsbogen.

Infos

Eine Schäfer-Euler-Produktion
Vorstellungsdauer: circa 60 Minuten
Einlass kurz vor Beginn

Einzelkarten

VVK für diese Veranstaltung ausschließlich übers Kundencenter am Monheimer Tor

Kinder: 3 Euro
Erwachsene: 5 Euro

Zutritt nur mit ausgefülltem Besucher-
registrierungsbogen
zzgl. Onlinegebühren

Freie Platzwahl