KlassikKammerphilharmonie Metamorphosen Berlin mit Camille Thomas
„Romantische Seele“
Samstag20.5.202320 UhrAula am Berliner Ring

Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin mit Camille Thomas

Nach seiner Berufung im Jahr 1850 zum städtischen Musikdirektor in Düsseldorf begann für Robert Schumann eine intensive Schaffenszeit. In zwei Wochen komponierte er sein Cellokonzert a-Moll op. 129 wie in einem Rausch und schuf eines der bis heute meistgespielten Konzerte für dieses Instrument. Den Solopart behandelte er wie eine menschliche Stimme – das Cello darf das ganze Konzert über mit viel Seele singen. Die Franko-Belgierin Camille Thomas, Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon und regelmäßige Gästin namhafter Orchester und Konzerthäuser, spielt Schumanns Konzert und die hoch virtuose Ungarische Rhapsodie op. 68 David Poppers auf ihrem Stradivari-Cello aus Cremona aus dem Jahr 1730.

Begleitet wird Thomas von der im Jahr 2010 gegründeten Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin. Das Ensemble setzt sich aus Mitgliedern der großen Berliner Klangkörper und etablierten Musikerinnen und Musikern zusammen, die selbst mit Leoš Janáčeks Suite für Streichorchester in g-Moll und Josef Suks Streicherserenade Es-Dur op. 6 zwei Frühwerke der Komponisten vorstellen, die jeweils von ihrem großen Vorbild Antonín Dvořák und einem romantischen tschechischen Kolorit beeinflusst sind.

Programm
Leoš Janáček Suite für Streichorchester g-Moll
Robert Schumann Cellokonzert a-Moll op. 129
Josef Suk Streicherserenade Es-Dur op. 6
David Popper Ungarische Rhapsodie für Cello und Orchester op. 68

Diese Veranstaltung ist auch im Abo Orchesterkonzerte erhältlich. Informieren Sie sich hier über den Abo-Vorteilspreis.

Reisen Sie zum Konzert mit dem Kultur-Bus an. Weitere Infos hier.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über den aktuellen Status der Veranstaltung und machen Sie sich mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen vertraut. Weitere Infos zum Thema Corona finden Sie hier.

 

Infos

Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin
Camille Thomas Violoncello
Wolfgang Emanuel Schmidt Dirigent

Dauer: 85 Minuten, zuzüglich Pause

Einzelkarten

VVK*:
Preisstufe 1: 39 Euro
Preisstufe 2: 35 Euro
Preisstufe 3: 29 Euro

AK:
Preisstufe 1: 44 Euro
Preisstufe 2: 40 Euro
Preisstufe 3: 34 Euro

*zzgl. Onlinegebühr