Header MEGA-Mondscheinkino 2024 (Foto: Tim Kögler)
Theater Maria Stuart
Nach dem Trauerspiel von Friedrich Schiller
Samstag 7.12.202419:30 UhrAula am Berliner Ring

Maria Stuart

Friedrich Schillers Drama Maria Stuart beruht auf einer wahren historischen Begebenheit: Das Stück schildert die letzten drei Tage vor der Hinrichtung der schottischen Königin Maria Stuart. Königin Elisabeth und Maria Stuart sind von ihrem Selbstverständnis her beide dazu prädestiniert, als Königin über England zu herrschen. Ihr Konflikt um die Herrschaft ist gleichzeitig ein Kampf zwischen katholischen und protestantischen Kräften, die um die Vorherrschaft auf der Insel ringen. Ihre Welt ist gleichzeitig eine Bühne und ein Gefängnis, denn die Augen der Öffentlichkeit lassen keinen ihrer Schritte und Handlungen unbeobachtet. Für die beiden Königinnen gibt es kein privates Leben, keine Trennung zwischen innen und außen.

Schillers Drama sollte ganz im Sinne der Weimarer Klassik aufzeigen, welche Möglichkeiten ein Mensch hat, auch in hoffnungslosen Situationen noch moralisch zu handeln. Elisabeth bleibt zwar die politische Siegerin, aber Maria kann den moralischen Sieg erringen. Ein Stück, ganz nach dem Geschmack der „Bremer Shakespeare Company“, die es gewohnt sind, charismatische Figuren der Theatergeschichte – vor allem ihres Namenspatrons – auf die Bühne zu bringen.

Eine Produktion der Bremer Shakespeare Company

Diese Veranstaltung ist auch im Theater- und Theater-Wahl-Abo erhältlich. Informieren Sie sich hier über den Abo-Vorteilspreis.

Reisen Sie zum Konzert mit dem Kultur-Bus an. Weitere Infos hier.

Infos

Ulrike Knospe: Elisabeth
Franziska Mencz: Maria Stuart
Michael Meyer: Ritter Paulet, Lord Leicester
Markus Seuß: Sir Mortimer, Lord Burleigh

Einzelkarten

Einzelkarten
Preisstufe 1: 29 Euro
Preisstufe 2: 25 Euro
Preisstufe 3: 19 Euro
Ermäßigt: 5 Euro
(Preisstufen siehe Saalplan auf Seite 208)