TheaterShakespeare in Love
Nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard in einer Bühnenfassung von Lee Hall, Deutsch von Corinna Brocher
Samstag11.6.202219.30 UhrAula am Berliner Ring

Shakespeare in Love

Nur für Abonnentinnen und Abonnenten verfügbar.

London, Ende des 16. Jahrhunderts. Will, ein junger Theaterdichter, soll für den Theaterbesitzer Henslowe ein Stück schreiben und gerät dabei mächtig ins Straucheln. Er weiß einfach nicht, wie er die ihm genannten Parameter unter einen Hut bekommen soll: Es soll eine Komödie sein, Liebe muss eine große Rolle spielen und es darf auf keinen Fall ein Hund fehlen. So lädt Will zu einem Vorsprechen für ein Theaterstück ein, das überhaupt nicht existiert. Dort erscheint ein Romeo, der sich jedoch sehr bald als Mädchen entpuppt, nämlich die adlige Viola. Die beiden verlieben sich hoffnungslos ineinander. Ihre tragische Liebe sorgt für viele Probleme, bringt jedoch den Stoff für ein neues Stück mit sich: Romeo und Julia.

Die Autoren haben die vielen Mythen um den großen Shakespeare entschlackt, mit leichter Hand seine Stücke geplündert und parodieren nebenher den Theaterbetrieb, wobei sie munter zwischen Dichtung und Wahrheit wechseln. Mit „Shakespeare in Love“ beschließen wir die Monheimer Theatersaison mit einer Komödie, die gekonnt den typisch britischen Humor mit dem fiktiven Leben des großen Barden verbindet und entlassen unser Publikum so mit einem Lächeln auf den Lippen in den Sommer.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über den aktuellen Status der Veranstaltung und machen Sie sich mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen vertraut. Weitere Infos zum Thema Corona finden Sie hier.

Infos

Eine Produktion vom Rheinischen Landestheater Neuss
Premiere am 11.9.2021 im Rheinischen Landestheater Neuss

Einführungsgespräch um 19 Uhr
Treffpunkt an der Abendkasse

Veranstaltungsdauer: 2 Stunden plus Pause

Einzelkarten

Preisstufe 1: 20 Euro
Preisstufe 2: 17 Euro
Preisstufe 3: 14 Euro
Ermäßigt: 5 Euro

zzgl. Onlinegebühren