Header MEGA-Mondscheinkino 2024 (Foto: Tim Kögler)
TheaterHildensaga
Ein Königinnendrama von Ferdinand Schmalz
Samstag 22.3.202519:30 UhrAula am Berliner Ring

Hildensaga

Helden, Politik, Liebe, Macht, Gewalt: Das Nibelungenlied vereint alles, was ein spektakuläres Epos ausmacht. Die Geschichte um übernatürliche Kräfte, außergewöhnliche Wesen und einen Schatz von gigantischen Ausmaßen wird seit neun Jahrhunderten erzählt und inspirierte unter anderem Richard Wagner, J.R.R. Tolkien und Quentin Tarantino zu ihren Werken.

Nun hat sich der in den vergangenen zehn Jahren viel gespielte österreichische Dramatiker Ferdinand Schmalz das Rhein-Abenteuer genauer angeschaut und hat die Heldensage zu einer Hildensaga umgedeutet. Das bei den NibelungenFestspielen Worms 2022 uraufgeführte Epos rückt dann auch folgerichtig die beiden Frauen Brünhild und Kriemhild in den Mittelpunkt der Geschichte. Die von den Nibelungen verratenen Königinnen schließen miteinander einen Pakt gegen die Burgunder, gegen ihre Männer, Väter und Brüder, um endlich den Lauf der Geschichte zu verändern. Mit intelligentem Sprachwitz und treffsicheren Pointen diskutieren sie nicht länger die Frage, wer den mächtigeren Ehemann hat, sondern nehmen ihre Schicksale im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand – indem sie sich selbstbewusst gegen ihre Peiniger, die vermeintlichen Rheinhelden, zur Wehr setzen.

Immer wieder überraschen die fantasievollen Inszenierungen des Rheinischen Landestheaters Neuss auch das Monheimer Publikum; zuletzt bei „Der zerbrochne Krug“ im April 2023.

Eine Produktion des Rheinischen Landestheaters Neuss. Ensemblemitglieder des Rheinischen Landestheaters Neuss

Diese Veranstaltung ist auch im Theater- und Theater-Wahl-Abo erhältlich. Informieren Sie sich hier über den Abo-Vorteilspreis.

Einzelkarten

Einzelkarten
Preisstufe 1: 29 Euro
Preisstufe 2: 25 Euro
Preisstufe 3: 19 Euro
Ermäßigt: 5 Euro