Rock, Pop & U-MusikKarat
Freitag14.5.202120 UhrAula am Berliner Ring

Karat

Der Vorverkauf startet bald.

Um die Band und ihr berührendes, mittlerweile 15 Alben umfassendes Werk zu verstehen, sollte man einen Blick in die Vergangenheit werfen: als das Jazz-Konzept seiner Gruppe Panta Rhei Mitte der 1970er-Jahre an Popularität verlor, entschloss sich Bassist Henning Protzmann, eine neue Band zu gründen.

Das Ziel war die Produktion einer publikumswirksameren und dennoch anspruchsvollen Musik. Erste Proben der Ost-Berliner Band begannen im Herbst 1974. Karat spielte schließlich ein erstes Konzert im Februar 1975 bei Dresden.

Die Band wurde mit ihren poetischen Liedern in den kommenden Jahren zu einer der führenden Rockformationen der DDR, feierte jedoch auch in Westdeutschland, spätestens mit ihrem Titel „Über sieben Brücken musst Du gehn“ und nicht zuletzt auch durch die Coverversion von Peter Maffay große Erfolge. Das Besondere: Karat traten als ostdeutsche Band bereits im Jahr 1977 erstmals auch in West-Berlin auf.

Mit ihrem 1982er-Album „Der blaue Planet“ und einer dazu veranstalteten Tour erfolgten weitere Auftritte nicht nur in Westdeutschland. Der Band wurden als erste und einzige DDR-Band auch Auftritte im westdeutschen Fernsehen gestattet.

Nach dem Tod des langjährigen Sängers Herbert Dreilich übernahm sein Sohn Claudius Dreilich mit seiner sehr an seinen Vater erinnernden Stimme den Gesang der mittlerweile über 45 Jahre alten Band.

Bitte informieren Sie sich vor Besuch über den aktuellen Status Ihrer Veranstaltung und machen Sie sich mit den Hygiene- und Schutzmaßnahmen vertraut. Weiter Infos zum Thema Corona finden Sie hier.

Zutritt nur mit ausgefülltem Besucherregistrierungsbogen.

Infos

Claudius Dreilich: Gesang
Bernd Römer: Gitarre
Christian Liebig: Bass
Ed Swillms: Keyboards
Martin Becker: Keyboard
Michael Schwandt: Schlagzeug

Einzelkarten

VVK: 39 Euro*
AK: 44 Euro

*zzgl. Onlinegebühren

Zutritt nur mit ausgefülltem Besucher-
registrierungsbogen